Über Uns

Der erste Pyrenäenberghund kam 1993 in unsere Familie (mit 2 Kindern und 2 Katzen).
Wir waren auf der Suche nach einer Lebensgefährtin für unseren Berner Sennenhund
und stießen – mitten in den großen Ferien – mehr durch Zufall auf eine Anzeige der Tageszeitung, in welcher 10 Wochen alte Pyrenäenberghundwelpen angeboten wurden.
Beim Besuch am Niederrhein in einem Wurf mit 13 Welpen war es Liebe auf den ersten Blick. Eine schneeweiße Hündin wich uns nicht mehr von der Seite - Avanda. Sie zog bei uns ein und lehrte uns durch ihr liebevolles Wesen, ihre starke,in sich ruhende Persönlichkeit und ihren Dickkopf, dass Herdenschutzhunde ganz besondere Hunde sind.

 

 

Dadurch erwachte das Interesse an der Zucht. 1996 traten wir einem Verein bei, und 1997 hatte Avanda ihren ersten Wurf. 1998 kam die 2. Pyrenäenberghündin (Ayrin) nach dem frühen Tod des Berner Sennenhundes zu uns. Aus Avandas zweitem und letzten Wurf behielten wir einen Rüden, der bis heute als Deckrüde eingesetzt wird: Basco vom Rüdenstein.

 

 

Mittlerweile ist die nächste Generation herangewachsen. Eine Tochter von Ayrin und Basco - Elea vom Rüdenstein - soll in Zukunft die Zuchtlinie weiterführen. Wir betreiben eine kleine Hobbyzucht mit einem Wurf ungefähr alle 2 Jahre, denn unsere Hunde sind in erster Linie Familienhunde.

Seitdem Tod meines Mannes im Jahre 2007 haben sich meine persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse gravierend geändert, sodass ich leider nicht mehr in der Lage bin, meine Zucht fort zu führen.